Text: Klagsverband · 7. Mai 2018

20 Jahre LEFÖ „Frauenhandel von 1998-2018: Alles beim Alten?“ – 5. und 6.6., Wien

Konferenz „Frauenhandel von 1998 – 2018: Alles beim Alten?“

Seit 1998 hat die LEFÖ-Interventionsstelle für Betroffene des Frauenhandels (LEFÖ-IBF) über 2.600 Frauen und Mädchen beraten, begleitet und unterstützt. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Interventionsstelle veranstaltet der Verein LEFÖ eine 1,5-tägige Konferenz. Ziel dieser ist das Zusammenbringen von nationalen und internationalen Expert_innen um anhand der Themenschwerpunkte “Arbeit-Migration-Rechte” Veränderungen und Stillstand im Feld des Frauenhandels zu analysieren.

Teilnehmer_innen werden gebeten, sich über das Online Registrierungsformular bis spätestens 18. Mai 2018 anzumelden.
Die Veranstaltung ist ohne Teilnahmegebühr zugänglich. Bitte beachten Sie, dass ohne Anmeldung keine Teilnahme möglich ist und es aufgrund von Sicherheitskontrollen beim Einlass zu Wartezeiten kommen kann. Bitte bringen Sie Ihren Lichtbildausweis mit! Für Simultanübersetzung ist gesorgt: Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Die Workshops finden ohne Übersetzung auf Englisch statt.

Programm (deutsch)

Programm (englisch)

Anfahrtspläne Konferenz