Text: Klagsverband · 29. August 2017

Willkommen beim Klagsverband: Das NÖ Armutsnetzwerk ist unser neuestes Mitglied

Erstmals verstärkt damit ein Mitgliedsverein aus Niederösterreich unser Netzwerk.

noe_armutsnetzwerk

Der Klagsverbands-Netzwerk wächst weiter und zu unserer großen Freude haben wir jetzt erstmals einen Mitgliedsverein in Niederösterreich: Das Niederösterreichische Armutsnetzwerk ist eine regionale Vernetzung von zahlreichen Vereinen und Organisationen, die sich für Menschen engagieren, die von Armut betroffen oder bedroht sind.

Das Niederösterreichische Armutsnetzwerk ist eine regionale Vernetzung, es besteht aber enger Kontakt mit der österreichischen Armutskonferenz sowie regionalen und überregionalen Netzwerken.

Die Mitgliederliste ist lang und reicht von Vereinen wie den Frauenberatungsstellen Waldviertel bis zu großen Trägern wie dem Roten Kreuz Niederösterreich oder der Caritas St. Pölten. Alle diese Mitgliedsorganisationen verbindet, dass sie sich gegen Armut und für die soziale Absicherung von Menschen einsetzen.

Das Netzwerk macht Pressearbeit, öffentlichkeitswirksame Aktionen wie zum Beispiel die Teilnahme am Umbrella March anlässlich des Internationalen Weltflüchtlingstages, politisches Lobbying usw.

Die Mitglieder des Netzwerkes versuchen nicht nur das Problem Armut sichtbar zu machen, sondern auch durch politische Arbeit die soziale Absicherung von Menschen zu verbessern, die von Armut bedroht sind. Ein besonders wichtiges Thema ist in diesem Zusammenhang die bedarfsorientierte Mindestsicherung und der Mangel an leistbarem Wohnraum in Niederösterreich.

Das Niederösterreichische Armutsnetzwerk versteht sich als unabhängiger, überparteilicher und überkonfessioneller Zusammenschluss, ein Großteil der Mitglieder ist ehrenamtlich im Netzwerk tätig.

Der Klagsverband hat mit dem Niederösterreichische Armutsnetzwerk schon im März dieses Jahres an der FH St. Pölten eine Diskussion zu UN-Individualbeschwerden veranstaltet. Barbara Bühler, die Obfrau erklärt, warum ihr Netzwerk Mitglied beim Klagsverband geworden ist:

„Wir erleben immer wieder, dass Betroffene unzureichend über ihre Rechte informiert sind und auf Hindernisse bei der Durchsetzung ihrer rechtlichen Ansprüche stoßen. Die Durchsetzung sozialer Rechte zu unterstützen, sowie das Wissen über soziale Rechte zu verbreiten, ist uns also ein großes Anliegen. Der Beitritt zum Klagsverband war daher für uns ein logischer Schritt. Wir freuen uns, dabei zu sein!“

Der Klagsverband freut sich auf die Zusammenarbeit und heißt das neue Mitglied herzlich willkommen! (da)