Projekte

Der Klagsverband beteiligt sich ausschließlich an Projekten, die sich mit den rechtlichen Aspekten von Gleichstellung und Antidiskriminierung beschäftigen. Wenn Sie noch Partner für ein Projekt in diesem Bereich suchen, kontaktieren Sie uns bitte!

2015

Meine Rechte machen mich stark!
Workshop-Reihe zum Antidiskriminierungsrecht

in Kooperation mit maiz

Meine Rechte machen mich stark!
Workshop-Reihe zum Antidiskriminierungsrecht

in Kooperation mit der Stadt Wien, MA 17 Integration und Diversität

2013

PROGRESS-Projekt: Wohnbau barrierefrei

Während Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden schon lange ein Thema ist, gibt es bei Wohnungen und Wohnhäusern noch viele ungeklärte Fragen. Der Klagsverband ist deshalb gemeinsam mit der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR) Partner bei einem Progress-Projekt, das von Wien Work koordiniert wird.  Im Rahmen des Projektes hat der Klagsverband eine rechtliche Studie über die Grundlagen und Ansprüche bei barrierrefreiem Wohnen verfasst, die ÖAR hat die Aufgabe übernommen, eine bautechnische Analyse zu erstellen.

Hier können Sie die rechtliche Studie, die bautechnische Studie und einen Good Practice Guide herunterladen:

Wohnbau_barrierefrei_Studie_Teil 1: Analyse der rechtlichen Instrumente auf internationaler und nationaler Ebene unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Wohnbau_barrierefrei_Studie_Teil 2: Bautechnische Analyse und Wohnbauförderung unter dem Aspekt der Barrierefreiheit

Good Practice Guide

Projektbericht Leicht Lesen

2010/11

PROGRESS-Projekt: Equality in Housing

Das Projekt, das von der Volkshilfe Österreich koordiniert wurde, besteht aus einer sozialwissenschaftlichen (BAWO) und einer rechtlichen Studie (Klagsverband), die im Rahmen von Workshops mit einschlägig tätigen AkteurInnen in mehreren Bundesländern diskutiert wurden.

Die rechtliche Studie können Sie als layoutiertes pdf oder als barrierefreies pdf herunterladen, die sozialwissenschaftliche Studie als pdf oder als word-Dokument. Den Best Practice Guide gibt es als Good Practice Guide – Equality in Housing.

PROGRESS-Projekt: Chancengleichheit – Awareness Raising und Unterstützung bei der Anwendung der Gleichbehandlungsgesetze

Der Klagsverband beteiligte sich gemeinsam mit ZARA und Freiraum Europa an einem Projekt, bei dem Gemeinden kostenlose Fortbildungsangebote zum Thema Chancengleichheit in Anspruch nehmen konnten – sogenannte Gemeindetage. Der Klagsverband war bei den Gemeindetagen in Pressbaum, St. Pölten, Salzburg, Wels, Graz, Feldbach und Vöcklabruck dabei und gestaltete dort insgesamt neun Fortbildungs-Einheiten zu den rechtlichen Grundlagen für Nicht-Diskriminierung und Gleichstellung.

2009/10

PROGRESS-Projekt 2009/10: Vielfalt und Chancengleichheit im Betrieb

Bei diesem Projekt wurden Unternehmen bei der Einführung oder Weiterentwicklung eines Diversity-Konzepts unterstützt. In einem Leitfaden wurden die Ergebnisse aus dem Beratungs- und Unterstützungsprozess für Betriebe zusammengefasst. Der Klagsverband hat zwei Text-Beiträge für den Leitfaden verfasst, der im Internet heruntergeladen werden kann.

Das Projekt „Vielfalt und Chancengleichheit im Betrieb“ wurde aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen der Programmschiene PROGRESS mit Unterstützung der Gemeinde Wien, MA 17 un der Wirtschaftskammer Wien gefördert.

Der Klagsverband kooperierte in diesem Projekt mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, respACT – austrian business council for sustainable development und der GPA-djp – Gewerkschaft der Privatangestellten – Druck – Journalismus – Papier.