Text: Klagsverband · 7. Dezember 2018

#rechtehatsie: AEP Informationen zur UN-Frauenrechtskonvention jetzt zum Herunterladen

Frauenrechte in leicht verständlichen Texten von Expert_innen für Leser_innen

Cover_AEPInformationen_3_2018

Diese Ausgabe der AEP-Informationen widmet sich auf mehr als 40 Seiten der UN-Frauenrechtskonvention (CEDAW) und dem NGO-Schattenbericht.

Im Juli 2019 überprüft das UN-Frauenrechtskomitee in Genf das nächste Mal, ob Österreich die Vorgaben der Frauenrechtskonvention umsetzt. Neben dem offiziellen Staatenbericht, den die Republik Österreich abgegeben hat, haben Expert_innen aus der Zivilgesellschaft einen sogenannten „Schattenbericht“ verfasst. Dieser Bericht beleuchtet die Umsetzung von Frauenrechten in Österreich aus der Sicht von nicht-staatlichen Organisationen.

Im AEP-Heft wird die Frauenrechtskonvention leicht verständlich erklärt. Es gibt Informationen zur Staatenprüfung und zum NGO-Schattenbericht und zahlreiche Artikel, die sich mit Frauenrechten beschäftigen wie zB über die Teilhabe von Frauen mit Behinderungen, die Situation von Bäuer_innen und Frauen auf dem Land oder die Vernetzung von Frauen in der Filmbranche.

Das AEP-Heft wurde von Andrea Ludwig und Daniela Almer vom Klagsverband gestaltet. Ein großes Dankeschön gebührt allen Autor_innen für ihre Beiträge sowie der Fotografin Jana Kaunitz und allen Frauen, die bereit waren, sich für die Kampagne #rechtehatsie fotografieren zu lassen!

Das AEP-Heft #rechtehatsie kann hier heruntergeladen werden (5 MB).

Die AEP-Informationen berichten seit mehr als 40 Jahren über aktuelle feministische Entwicklungen und über die Frauenbewegung. Die Hefte können einzeln bestellt (6 Euro pro Ausgabe) oder noch besser im Abo bezogen werden – Empfehlung! (da)

www.aep.at