Text: Klagsverband · 19. Februar 2005

Helping Hands Graz tritt Klagsverband bei

Die Basis des Klagsverbandes zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern wird breiter und breiter. Neuester Zuwachs ist „Helping Hands Graz/Anti – Rassismus Hotline“.

„Als einen wichtigen Schritt zur Verbreiterung der Basis“ sieht Mag. Dieter Schindlauer, Präsident des Klagsverbandes, den Beitritt von Helping Hands Graz. Er freut sich auf die Zusammenarbeit und verweist auf die Wichtigkeit, der von Helping Hands Graz bisher geleisteten Arbeit.

Die Anti-Rassismus Hotline von Helping Hands Graz wurde im Jahre 2000 eingerichtet, um Betroffenen wie auch Zeugen und Zeuginnen von Diskriminierungen rund um die Uhr zur Verfügung zu stehen, und somit eine schnelle Beratung zu ermöglichen. Dadurch sind die Mandanten und Mandantinnen an keine offiziellen Bürozeiten gebunden und werden sofort mit einer rechtskundigen Person verbunden.

Die Kontaktaufnahme erfolgt durch die Hotline Nummer 0699/11 33 84 02 oder während der Sprechstunden unter 0316/873 8155, es steht 24 Stunden lang ein Betreuer zur Verfügung, der die Gespräche annimmt, den Sachverhalt klärt und entsprechende Schritte einleitet.

Durch ihre Form bietet die Anti-Rassismus-Hotline eine einfache und rasche Möglichkeit der Erstkontaktaufnahme für Betroffene. Bei schwerwiegenden Problemen, auf Wunsch der Anrufer und Anruferinnnen und bei groben Diskriminierungen und Übergriffen werden die weiteren Beratungen selbstverständlich „face to face“ von einem Mitglied des Teams durchgeführt.

Um fundierte Auskunft geben und weiter mögliche Schritte einleiten zu können, wird ein Termin im Büro vereinbart.

Kontakt:
Helping Hands Graz/Anti – Rassismus Hotline
Schlögelgasse 9/9
8010 Graz
Tel.: 0316/873 8155
Hotline: 0699/11338402

Ansprechperson:
Daniela Grabovac