Text: Klagsverband · 11. Dezember 2013

Im Westen nichts Neues?

Doch: ÖZIV Tirol ist jetzt Mitglied beim Klagsverband.

ÖZIV-LogoDer Klagsverband bekommt weitere Verstärkung: Mit dem ÖZIV Tirol ergänzt ein Landesverband des Österreichischen Zivilinvalidenbundes die Mitgliederliste. Die Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen wurde bereits 1961 gegründet und bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches Serviceangebot. Der ÖZIV Tirol versteht sich aber in erster Linie als Sprachrohr für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen und vertritt die Interessen dieser Gesellschaftsgruppe nicht nur in Tirol, sondern auch auf internationaler Ebene.

Schwerpunkt Beratung

Die rund 2.700 Mitglieder des Vereins können auf ein umfangreiches Beratungsangebot zurückgreifen. Wer Fragen zu Beihilfen und finanzieller Unterstützung hat, ist beim ÖZIV Tirol genau so richtig, wie alle, die eine rechtliche Beratung in Anspruch nehmen wollen. Aber auch Informationen zu Barrierefreiheit beim Bauen und Gestalten bekommt man beim ÖZIV Tirol. Für Mitglieder sind die Beratungsangebote kostenlos.

Coaching für den Arbeitsmarkt

Für Menschen mit Behinderungen, die Unterstützung auf dem Arbeitsmarkt suchen, hat der Landesverband ein eigenes Programm entwickelt, das sich ÖZIV SUPPORT Coaching nennt. Dabei werden durch professionelles und individuelles Coaching persönliche Stärken herausgearbeitet und ungenutzte Potentiale aktiviert. Das Besondere daran: Hier beraten Menschen mit Behinderungen. Es gibt also einen gemeinsamen Erfahrungshintergrund von Coaches und KlientInnen. Sie arbeiten nach dem Motto „Betroffene beraten Betroffene“ (Peer Counselling).

Hilfsmittelverleih

Neben Beratung und Unterstützung wird beim ÖZIV Tirol aber auch Praktisches ganz groß geschrieben: Es gibt einen eigenen Hilfsmittelverleih, bei dem man sich von Krücken über verschiedenste Rollstühle bis hin zu einem Langlaufschlitten für Personen mit Mobilitätseinschränkung, die unterschiedlichsten Hilfsmittel ausborgen kann.

Neun Bezirksvereine

In den mehr als 50 Jahren seines Bestehens hat sich der ÖZIV Tirol stark vergrößert. Heute besteht er aus neun Bezirksvereinen.

Geschäftsführerin Nora Resch über die Beweggründe des ÖZIV Tirol, Mitglied beim Klagsverband zu werden: „Barrierefreiheit beginnt im Kopf – das ist ein Leitsatz, den der ÖZIV Tirol ernst nimmt. Er versucht miteinander Barrieren in den verschiedenen Bereichen ein Stück weit abzubauen. Dabei stoßen wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern immer wieder auf Hindernisse, gesetzliche Schranken und Grenzen. Um kompetente Unterstützung bei der Rechtsdurchsetzung zu bekommen, haben wir uns entschlossen Mitglied beim Klagsverband zu werden. Wir freuen uns gemeinsam mit ihm weitere Barrieren abzubauen.“

Der Klagsverband heißt das neue Mitglied willkommen und freut sich auf eine interessante und bereichernde Zusammenarbeit!