Text: Klagsverband · 27. Oktober 2014

Menschenrechtsarbeit kennenlernen

Ischan, ein 13-jähriger Schüler aus Wien wird dem Klagsverbands-Team in den kommenden vier Tagen bei der Arbeit über die Schulter sehen. Es war sein Wunsch, im Rahmen der berufspraktischen Tage eine Organisation kennenzulernen, die sich mit Menschenrechten beschäftigt. Zum Start seines Praktikums hat er uns erzählt, warum er den Klagsverband ausgesucht hat und was er in den nächsten Tagen lernen möchte.

Berufspraktische TageKlagsverband: Was fasziniert dich am Thema Menschenrechte?

Ischan: Ich finde es toll, dass jeder Mensch in Österreich seine eigenen Rechte hat, und ich finde es gut, dass man sich an viele Stellen wenden kann, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt wegen der Herkunft, Religion, Geschlechtsorientierung usw.

Klagsverband: Hast du in der Schule schon etwas zu diesem Thema gehört?

Ischan: Ich habe in meiner Schule leider noch nichts über dieses Thema gehört.

Klagsverband: Wie bist du auf die Idee gekommen, dein Praktikum beim Klagsverband zu machen?

Ischan: Ich wollte immer schon wissen, wie sich Leute gegen Diskriminierungen wehren können, da habe ich im Internet recherchiert und bin auf den Klagsverband gestoßen.

Klagsverband: Hast du schon einen Berufswunsch?

Ischan: Ich habe noch keinen Berufswunsch, aber das kann sich nach der Woche ändern.

 

WORD-RAP Was fällt dir zu den folgenden Stichworten ein?

Schule: manchmal langweilig, manchmal cool

Hobbies: Fußball spielen, lesen

cool: Freunde treffen

uncool: zuhause langweilen

 

Klagsverband: Danke für deine Antworten! Wir hoffen, die nächsten Tage werden dir Spaß machen und würden uns freuen, wenn du zum Abschluss auf unserer Internetseite berichtest, wie es dir gefallen hat.