Text: Klagsverband · 20. September 2017

Beratungsstelle #GegenHassimNetz gestartet

Ab sofort können sich User_innen, die mit Hass im Internet konfrontiert sind, beraten lassen.

Die Beratungsstelle #GegenHassimNetz hat ihren Betrieb aufgenommen und bietet ab sofort Beratung für Personen, die im Internet mit Hass-Botschaften konfrontiert sind. User_innen, die Gewalt im Internet erleben, können sich an das Berater_innen-Team wenden und erhalten rechtliche und psychosoziale Unterstützung.

Die Berater_innen informieren über Handlungsmöglichkeiten und rechtliche Optionen. Es wird aber auch versucht, Hasspostings von den IT-Unternehmen löschen zu lassen, eine weitere Möglichkeit ist eine Anzeige gegen rechtswidrige Inhalte zu erstatten.

Zur Online-Kontaktaufnahme steht ein Meldeformular, ein Chat sowie der Facebook-Messenger zur Verfügung. Anfragen können auch per E-mail oder telefonisch erfolgen. Nach vorheriger Vereinbarung sind auch persönliche Beratungen möglich.

Die Beratungsstelle #GegenHassimNetz wird von der Organisation ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit betrieben, die bereits seit dem Jahr 2000 eine Beratungsstelle für Opfer und Zeug_innen von Rassismus betreibt. (da, Presseaussendung Verein ZARA)